Sparkassen-Challenge News 20. März 2015

Die den Nahleberg nicht fürchten!

Toller Challenge-Auftakt beim 4. Sparkassen-Bike & Run

Letztes Wochenende war es endlich wieder so weit: Die Sparkassen-Challenge 2015 startete pünktlich zum Frühlingsbeginn in ein neues und spannendes Wettkampfjahr. Erste Station war wie im Vorjahr der Sparkassen-BIKE&RUN am Auensee. Bei kühlen Temperaturen und teilweise heftigem Gegenwind  gingen insgesamt 216 Sportlerinnen und Sportler auf die anspruchsvolle Strecke.

Diese führte die Läuferinnen und Läufer wie im vorigen Jahr zwischen Neuer Luppe und Weißer Elster entlang, während sich die Radstrecke auf neuem Kurs durch den Auenwald und am Auensee schlängelte und ihren Höhepunkt beim (zwei- bis viermaligen) Sprint auf den Nahleberg fand.

Im Kurzwettbewerb (5 Kilometer Laufen, 16,1 Kilometer Rad, 2,5 Kilometer Laufen) stand am Ende bei den Frauen, wie schon die vier Jahre zuvor, Kathrin Bogen (LFV Oberholz) mit einer Zeit von 1:15:41 ganz oben auf dem Siegerpodest.  Auch die zweitplatzierte Leila Künzel (SV Handwerk Leipzig) konnte ihren zweiten Platz vom letzten Jahr mit einer Zeit von 1:19:22 gegenüber der Drittplatzierten Sviatlon Marta (SC DHfK Leipzig) mit einer Zeit von 1:21:46 verteidigen.

Bei den Männern setzte sich Theodor Popp (TSV 1880 Gera-Zwötzen) mit einer Zeit von 1:04:03 vor dem letztjährigen Sieger Alexander Martin (SV Handwerk Leipzig) in 1:04:51 durch. Komplettiert wurden das Siegerteam durch John Heiland (Bike24 TriTeam Mitteldeutschland) mit einer Zeit von 1:05:07.

Die harte Langstrecke (7,5 Kilometer Laufen, 30 Kilometer Rad, 5 Kilometer Laufen) wurde von sechs Sportlerinnen und 67 Sportlern absolviert. Bei den Frauen siegte Antje Fiebig (SV Handwerk Leipzig), die Zweitplatzierte aus dem Vorjahr, mit einer beeindruckenden Zeit von 2:25:29. Hinter ihr liefen Marie Burneleit (PSV Chemnitz) mit einer Zeit von 2:34:53 sowie Yvonne Rystok-Dohles (Dresdner Sportclub 1898) mit einer Zeit von 3:05:05 über die Ziellinie.

Steffen Jabin (TSV 1880 Gera- Zwötzen) siegte bei den Herren mit 1:56:27 vor dem letztjährigen Sieger Patrick Koburger (Team FangtDasGnu), der die Strecke in 2:00:51 absolvierte und sich somit Platz 2 erkämpfte. Auf Platz 3 behauptete sich Paul Nartschik mit einer Zeit von 2:01:28.

Alle Ergebnisse zum 4. Sparkassen-BIKE&RUN findet Ihr hier. Fotos findet Ihr wie immer auf der Veranstaltungsseite sowie auf unserer Facebook Seite.

Lust auf Mehr? Dann Laufschuhe schnappen und ab ins Rosental zum Sparkassen-Handicaplauf!

Bereits am Sonntag geht die Sparkassen-Challenge mit dem nächsten spannenden Wettkampf weiter. Am 22. März veranstaltet der SG Olympia 1896 Leipzig e. V. im frühlingshaften Rosental den  20. Sparkassen-Handicaplauf. Auch im Jubiläumsjahr geht es wieder im Stil eines Verfolgungsrennens drei Mal rund um die Mühlwiese. Das persönliche Zeithandicap am Start ermittelt sich für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Faktoren Alter, Größe, Gewicht und Geschlecht. Ab 9:00 Uhr ist das notwendige Wiegen und Messen möglich. Pünktlich um 11 Uhr läuft dann der/die Teilnehmer/-in mit dem Zeithandicap von null Sekunden los. Der Rest des Feldes folgt im Abstand des jeweiligen Zeithandicaps. Sieger ist diejenige Person, die als erstes durch das Ziel läuft. Und das muss nicht immer der/die mit der besten Netto-Laufzeit sein!

Als Extramotivationsschub für alle noch Unschlüssigen: Die ersten 99 Finsiher und der oder die Bummelletzte erhalten beim Einlauf Urkunde die Jubiläumsedition der Handicap-Tasse! Wir wünschen viel Spaß und Erfolg!

Alle Infos findet Ihr wie immer auf unserer Homepage sowie beim SG Olympia 1896 und natürlich auf unserer Facebook Seite!